Warum Spanisch lernen?

go to top

Warum Spanisch lernen?

  • Spanisch lernen
  • Spanisch lernen
  • Spanisch lernen
request more info

Kontakt

Kontakt

Spanisch als Weltsprache

Immer mehr Unternehmen legen bei der Auswahl Ihrer Mitarbeiter Wert auf Spanischkenntnisse. Eine Sprache, welche die Tür zu einem der weltweit am schnellsten wachsenden Märkte öffnet.

Wenn Sie Spanisch lernen und sprechen, können Sie mit fast 500 Millionen Menschen auf der Welt kommunizieren! Bedenken Sie, wie viele Beschäftigungsfelder sich Ihnen eröffnen! Und falls Sie nach Spanien oder Lateinamerika reisen, werden Sie mit Ihren Spanischkenntnissen jede Alltagssituation meistern können. Erfahren Sie Spanisch-Fakten und mehr über die wachsende Bedeutung dieser Sprache.

Spanisch - Zahlen und Fakten

  • Spanisch ist nach Mandarin-Chinesisch und Englisch die am dritthäufigsten gesprochene Sprache der Welt und rangiert weltweit auf dem zweiten Platz in Bezug auf Anzahl an Muttersprachlern.
  • Am Ende des 19. Jahrhunderts gab es ca. 60 Millionen Spanisch sprechende Menschen, heute sind es fast 500 Millionen!
  • Spanisch ist Muttersprache für ca. 350 Millionen Menschen in 21 Ländern (Mexiko: 102 Millionen, USA: 45 Millionen, Spanien: 44 Millionen, Kolumbien: 44 Millionen, Argentinien: 39 Millionen, Venezuela: 28 Millionen, Peru: 28 Millionen etc.). Außerdem ist Spanisch auch in weiteren 21 Ländern weit verbreitet, obwohl es dort keine offiziell anerkannte Sprache ist.
  • "Die Welt wird zunehmend mehrsprachig und Arabisch und Spanisch sind beides Schlüsselsprachen für die Zukunft" sagt Sprachforscher David Graddol, kommentierend in einem aktuellen Bericht an den British Council.
  • Spanisch ist in der internationalen Kommunikation die am zweithäufigsten gesprochene Sprache und ist offizielle Amtssprache der EU sowie der UN und ihren Organisationen.

Wirtschaftliche Tatsachen…

  • 29 Millionen US-Bürger (mit einem Alter von über 5 Jahren) sprechen Spanisch zu Hause. Das ist ungefähr ein Zehntel der Bevölkerung der USA, ein riesiger Konsumenten- und Geschäftsmarkt.
  • Lateinamerikaner sind in Nordamerika die am schnellsten wachsende Konsumentengruppe. Die Einwohnerzahl der spanischsprachigen Menschen in den USA hat sich in nur einem Jahrzehnt um 60% erhöht und es wird erwartet, dass ihre Kaufkraft 926 Millionen Dollar überschreiten wird.
  • Jeder, der sich mit Wirtschaft und deren Veränderungen und Schwankungen auskennt, wird bemerkt haben, dass wir uns in international operierenden Weltmärkten bewegen. Fremdsprachen sind für Jobsuchende fast unverzichtbar, da Unternehmen mehr und mehr auf internationalen Märkten handeln.
  • Die US-Behörde für Bevölkerungsstatistik berichtete, dass der spanischsprechende Bevölkerungsanteil in den USA bis 2015 von 38,2 auf 49,3 Millionen ansteigen wird. Der derzeitige spanischsprachige Bevölkerungsanteil in den USA beträgt 12,5% der Gesamtbevölkerung. Dieser hat einen hohen Bedarf an spanischen Massenmedien: Radio, Fernsehen, Zeitung, Zeitschriften, etc.
  • Auch die Länder in Lateinamerika erfahren in den letzten Jahren einen starken wirtschaftlichen Aufschwung und schließen internationale Handelsabkommen ab. Es wird erwartet, dass das kürzlich erschaffene MERCOSUR- Handelsabkommen zwischen Lateinamerika und Nordamerika (ALADI, the Andean Community, CACM, NAFTA, G3) einen weiteren wirtschaftlichen Aufschwung für die Länder Südamerikas bringen wird.

Kulturelles…

  • Die hispanische Kultur hat einen weltweiten Einfluss auf Architektur, Kunst und Literatur. Wer kennt nicht Cervantes "Don Quijote de la Mancha", das am zweithäufigsten übersetzte Buch nach der Bibel, welches 2005 seinen weltweit umjubelten 400. Geburtstag feierte. Wer weiß nicht, dass das teuerste Gemälde der Welt ein "Picasso" ist?
  • Der spanische Architekt Santiago Calatrava ist weltbekannt für seine Bauwerke und Projekte in Schweden, Irland, Deutschland, dem Olympiastadion in Athen und dem neuen Schauplatz des World Trade Centers in New York.
  • Spanischsprechende Autoren wie Gabriel García Márquez und Isabel Allende veröffentlichen kontinuierlich weltweite Bestseller und gewinnen internationale Literaturpreise.
  • Auch im Bereich der Filmkunst werden von spanischen Regisseuren wie Pedro Almodóvar oder Alejandro Amenábar weit anerkannte Filme wie die Oskarpreisträger "Hable con Ella" und "Mar Adentro" produziert. Der 2003 produzierte Film "Lágrimas Negras", komplett in Spanisch, ist ein weltweiter Bestseller.

Nicht nur, dass Spanisch immer wichtiger für die weltweite Wirtschaft wird, Spanisch lernen kann auch in Ihrer persönlichen Entwicklung eine wichtige Rolle spielen. Das spanische Lebensgefühl ist ansteckend und wenn Sie einmal damit angefangen haben, die Sprache und Kultur Spaniens kennenzulernen, können Sie damit nicht mehr aufhören.