Tango in Argentinien

go to top

Tango in Argentinien

  • Tango lernen
request more info

Kontakt

Kontakt

Tango in Argentinien

Der Tango ist wohl das berühmteste Symbol Argentiniens. Heute "der" Tanz eines ganzen Landes schlechthin, ist der Tango jedoch aus einer Vielzahl an Einflüssen aus verschiedensten Ländern entstanden. Den sinnlichen und sehr komplexen Tanz begleiten für gewöhnlich ein Sextett und Gesang. Oft ist der Inhalt der Lieder ein trauriger, der von der Liebe handelt; nichtsdestotrotz werden immer wieder auch politische Themen satirisch behandelt.

Um die Liedtexte zu verstehen, ist es hilfreich, sich ein wenig mit der Umgangssprache des Hafenviertels von Buenos Aires vertraut zu machen. Diese Sprache, gespickt mit Eigennamen und in der nicht zuletzt die "s"-Laute verschluckt werden, wird "Lunfardo" genannt.

Wer einen Spanischkurs mit einem Tangokurs in Argentinien verbindet, kann sicher sein, eine äußerst sinnliche Erfahrung zu machen. Die Seele des Landes wird so aufgesaugt und Buenos Aires authentisch erlebt. Während eines Besuches in einem typischen Tanzcafé fühlt man sich in eine andere Welt und eine andere Zeit versetzt.

Die don Quijote Partnerschulen in Buenos Aires und Cordoba haben einen Kombinationskurs im Programm, in dem man sowohl die spanische Sprache als auch den argentinischen Tango erlernen kann. Eine derartige Kombination geht weit über die Begriffe Grammatik und Aktivität hinaus: Spanisch und Tango in Argentinien ist mehr, viel mehr - es ist das Eintauchen in ein Lebensgefühl! Die spanische Sprache, der Tangotanz, die Tangobars und die argentinische Lebensart werden Sie schon bald nicht mehr loslassen!

Der Kurs beinhaltet 20 Spanisch-Unterrichtsstunden pro Woche sowie acht abendliche Tanzstunden. Der Tangokurs besteht zudem aus Theorie und einem Besuch in einer Live-Tangovorstellung.