Die Stadt Quito

go to top

Die Stadt Quito

  • Städte in Lateinamerika: Quito, Ecuador
request more info

Kontakt

Kontakt

San Francisco de Quito, besser bekannt als Quito, ist die Hauptstadt von Ecuador. Sie liegt auf 2850m Meereshöhe in den Anden und ist nach La Paz die weltweit zweithöchste Hauptstadt. Im Westen von Quito befindet sich der aktive Pichincha-Vulkan.

Trotz der Tatsache, dass die Stadt bereits vor der spanischen Eroberung existierte, ist die Ankunft der Spanier am 6. Dezember 1534 für die Einwohner von Quito das Geburtsdatum der Stadt. Quito gilt somit nicht nur als die älteste südamerikanische Hauptstadt, sondern auch als das Zentrum der Kultur und Verwaltung sowie als politisches Handelszentrum der ecuadorianischen Republik, wo sich die wichtigsten Staats- und Finanzorgane befinden. Die Stadt ist außerdem der Hauptsitz der Vereinigung südamerikanischer Nationen (USAN).

Das alte Viertel Quitos ist eines der besterhaltensten Stadtteile in ganz Lateinamerika. Dies war unter anderem ein Grund dafür, dass Quito als eine der ersten Städte weltweit von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Viele Plätze der Stadt bieten einen Blick auf die Vulkane der Umgebung. Um die Schönheit der Anden in all ihrer Pracht zu genießen, empfiehlt sich eine Seilbahnfahrt auf 4.200 Metern Meereshöhe, wo Sie eine spektakuläre Aussicht erwartet.

Ein Spaziergang durch das historische Stadtzentrum gleicht einer Reise in die Vergangenheit. Wenn Sie abends eine Rundfahrt in einer Pferdekutsche unternehmen, fühlen Sie sich zur Gänze in die Kolonialzeit zurückversetzt.

Die zentralen Plätze Plaza Foch und Plaza del Quinde bilden das Herz von Quito, denn dort säumen sich Restaurants, Clubs, Bars und Aussichtsterrassen.