Die Stadt Madrid

go to top

Die Stadt Madrid

  • Spanische Städte: Madrid
request more info

Kontakt

Kontakt

Madrid, die Hauptstadt Spaniens, befindet sich im Zentrum der Iberischen Halbinsel und der kastilischen Ebene auf 646 Metern über dem Meeresspiegel. Mit einer Einwohnerzahl von mehr als 3 Millionen Menschen ist Madrid nicht nur eine kosmopolitische Stadt, sondern auch ein Geschäfts- und Regierungszentrum, Sitz des spanischen Parlaments, Hauptsitz der öffentlichen Verwaltung und die Heimat der spanischen Königsfamilie. Zudem nimmt Madrid auch auf dem Banken- und Industriesektor eine führende Position ein. Der Hauptanteil der Industriegebiete, wie wichtige Lebensmittel-, Metall- und Textilfabriken, ist im südlichen Teil der Stadt situiert.

  • Plaza Mayor in MadridPlaza Mayor
  • Puerta de Alcalá MadridPuerta de Alcalá

Madrid charakterisiert sich durch intensive Aktivitäten im kulturellen und künstlerischen Bereich sowie durch ein sehr lebhaftes Nachtleben.
Die Wurzeln dieser großen Metropole liegen in der Zeit des arabischen Emirs Mohammed I. (852- 886), der den Bau einer Festung am linken Ufer des Manzanares Flusses beauftragte. In weiterer Folge wurde die Stadt Gegenstand eines Konfliktes zwischen Christen und Arabern, bis sie im 11. Jahrhundert von Alfonso VI. erobert wurde. Gegen Ende des 17. Jahrhunderts zog man zum Schutz der neuen außerhalb gelegenen Gebiete einen Schutzwall, der bis zu den Straßen Segovias, Toledos und Valencias reichte. Im Laufe des 18. Jahrhunderts wurden unter der Herrschaft Carlos III. die wichtigsten Hauptverkehrsstraßen von Madrid konzipiert, wie beispielsweise der Paseo de las Acacias oder der Paseo del Prado.

Im frühen 19. Jh. wurden unter Joseph Bonaparte die Verbesserung der Puerta del Sol und dessen Umgebung durchgeführt. Der Bau der Handelsstraße Gran Vía begann in den ersten Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts. Das Ziel bestand darin, eine Verbindungsallee zwischen Ost und West zu errichten. In den 50er-Jahren des 20. Jh. wurden entlang des Boulevards Paseo de la Castellana, die Nord-Süd-Verbindung Madrids sowie moderne Bauten errichtet, in denen die wichtigsten Institutionen des Finanzwesens untergebracht sind. Die Plaza Mayor, der Palacio Real (Königspalast) und andere interessante Sehenswürdigkeiten zeugen heute noch von der Vergangenheit der Stadt. Als besonders interessant erweisen sich die Gebäude in den barocken und neoklassizistischen Stilen des 17. und 18. Jahrhunderts.

Feierlichkeiten

  • Sehenswürdigkeiten MadridTorres Kio

In der zweiten Hälfte des Monats Mai findet in Madrid eine Feier zu Ehren des Stadtpatrons San Isidros statt. Im Rahmen dieses Festes werden nicht nur ein folkloristischer Jahrmarkt, sondern auch Opern- und Ballettaufführungen veranstaltet oder traditionelle Stierkämpfe in der Arena von Las Ventas abgehalten.