Bildungsurlaub

go to top

Bildungsurlaub

  • Bildungsurlaub in Spanien
  • Bildungsurlaub in Spanien
  • Bildungsurlaub in Spanien
request more info

Kontakt

Kontakt

Was bedeutet "Bildungsurlaub"?

Als Bildungsurlaub wird ein Fortbildungsprogramm bezeichnet, welches Arbeitnehmern ermöglicht, sich durch eine zusätzliche entgeltliche Freistellung von 5 Arbeitstagen pro Jahr oder 10 Arbeitstagen innerhalb von 2 Jahren einer Weiterbildung zu widmen. Der Arbeitgeber zahlt das Arbeitsentgelt fort und ist für die Freistellung von der Arbeit zuständig. Die Kursgebühren müssen vom Arbeitnehmer selbst übernommen werden.

Zurzeit gibt es die Möglichkeit des Bildungsurlaubes in 12 der 16 deutschen Bundesländer (Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein) und wird von immer mehr Arbeitnehmern zum Zwecke der Weiterbildung genutzt.

Teilnahmebedingungen

Alle Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigte, Angestellte und Auszubildende in den beteiligten Bundesländern (siehe oben) haben das Anrecht auf Bildungsurlaub. Ihnen steht eine entgeltliche Freistellung von zehn Arbeitstagen innerhalb von zwei Jahren zu, um an anerkannten Weiterbildungsprogrammen teilzunehmen.

Kursangebote für Ihre Fortbildung

Für Ihren Bildungsurlaub bieten wir einen 2-wöchigen Superintensivkurs an, der 6 Stunden Spanischkurs sowie eine Kultureinheit pro Tag beinhaltet.

Die Absolvierung des Bildungsurlaubes kann in sämtlichen don Quijote-Schulen in Spanien (Barcelona, Granada, Madrid, Salamanca, Teneriffa und Valencia) sowie in Mexiko (Guanajuato) erfolgen.

Folgende Bundesländer haben unsere Spanischkurse bereits anerkannt:

  • Brandenburg
  • Berlin
  • Bremen
  • Hamburg
  • Hessen
  • Rheinland-Pfalz
  • Schleswig-Holstein

Für die Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen gelten bestimmte Bedingungen:

2-wöchiger Superintensivkurs und zwei zusätzliche Individualstunden pro Tag (in diesen Bundesländern sind acht Stunden pro Tag für die Anerkennung notwendig).

Unser kompetentes Team steht Ihnen gerne bei Anmeldungen sowie offiziellen Anerkennungen zur Verfügung und beantwortet alle weiteren Fragen rund um das Thema Bildungsurlaub.

Wie funktioniert die Anmeldung?

Im Falle der oben genannten Bundesländer (Hamburg und Hessen ausgenommen) ist es erforderlich, dass die Anmeldung für den Bildungsurlaub bis spätestens 10 Wochen vor Kursbeginn bei uns einlangt. Bei Einhaltung der jeweiligen Anmeldefristen ist es uns möglich, einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Vier einfache Schritte zur Anmeldung für den Bildungsurlaub:

1. Informierung des Arbeitgebers

Der Arbeitgeber ist mindestens zwei Monate vor Beginn des Bildungsurlaubs bezüglich des genauen Termins zu informieren, um Überschneidungen in der Ferienplanung zu vermeiden.

2. Anmeldung für den Spanischkurs

Im Rahemen des Bildungsurlaubes bieten wir unseren Superintensivkurs Spanisch auf 4 unterschiedlichen Sprachlevels an. Sie haben zudem die Wahl zwischen unseren sieben Sprachschulen in Spanien und Mexiko.

3. Bestätigung

Nach der Anmeldung für einen unserer Sprachkurse erhält der Bildungsurlauber eine Anmeldebestätigung, die dem Arbeitgeber vorzuweisen ist.

4. Zertifikat

Nach Beendigung des Sprachkurses wird Ihnen ein Zertifikat ausgestellt, welches Ihre Teilnahme an unserem Bildungsurlaubsprogramm bescheinigt.